Kirchenmusik - Empfehlungen


Stacks Image 1279
Bachs Johannespassion in der Osterkirche

Zwei große Vertonungen des Passionsgeschehens sind uns in Vertonungen von Johann Sebastian Bach vollständig erhalten geblieben: die Matthäuspassion und die Johannespassion BWV 245 - letztere sogar in vier verschiedenen Versionen. Sie wurde am Karfreitag 1725 im Gottesdienst der Nikolaikirche zu Leipzig uraufgeführt und zählt zum Dramatischsten, was je für die Kirchenmusik komponiert wurde.
Sie ergänzt den Evangelienbericht nach Johannes von der Gefangennahme und Kreuzigung Jesu Christi durch Choräle und frei hinzugedichtete Texte und gestaltet ihn musikalisch in einer Besetzung für vierstimmigen Chor, Gesangssolisten und Orchester. 
Die Bramfelder Kantorei probt seit dem letzten Jahr und wird die Johannespassion am Sonnabend, dem 8. April um 18 Uhr unter der Leitung von Kantor Werner Lamm in der Osterkirche an der Bramfelder Chaussee aufführen.
Eintrittskarten zum Preis von EUR 15,- (10,- ermäßigt) wird es an der Abendkasse geben, und auch ab März im Kirchenbüro sowie bei den Chormitgliedern.
 
Osterkirche, Bramfelder Chaussee 202
Samstag, 8. April 18 Uhr
Konzert: Bach, Johannespassion
Eintritt: EUR 15,- / 10,- (erm.)

 
Einführungsvortrag: Dienstag, 4. April, 20 Uhr, im Gemeindesaal der Osterkirche